Freitag, 8. Mai 2015

REZENSION | TSCHICK | WOLFGANG HERRNDORF

  • rororo
  • 256 Seiten in der gebundenen Ausgabe
  • ca. 10 weniger als Taschenbuch
  • ISBN: 9 783499 256356
  • Preis als Taschenbuch: 8,99 €
  • Gebundene Ausgabe: 16,95 €
"Zwei Jungs. Ein geknackter Lada. Eine Reise voller Umwege durch ein unbekanntes Deutschland.

Mutter in der Entzugklinik, Vater mit Assistentin auf Geschäftsreise: Maik Klingenberg wird die großen Ferien allein am Pool der elterlichen Villa verbringen. Doch dann kreuzt Tschick auf. Tschick, eigentlich Andrej Tschichatschow, kommt aus einem der Asi-Hochhäuser in Hellersdorf, hat es von der Förderschule irgendwie bis aufs Gymnasium geschafft und wirkt doch nicht gerade wie das Musterbeispiel der Integration. Außerdem hat er einen geklauten Wagen zur Hand. Und damit beginnt eine unvergessliche Reise ohne Karte und Kompass durch die sommerglühende deutsche Provinz."





Ich nehme an, ich bin ziemlich spät dran mit meiner Rezension zu Tschick (einerseits weil ichs ewig nicht auf die Kette bekommen habe, irgendwas hier zu posten, andererseits weil es wahrscheinlich nahezu jeder schon gelesen hat), aber ich konnte bei dem Buch einfach nicht anders. 

Ich kann auch gar nicht viel anderes dazu sagen, als dass es mich ziemlich begeistert hat. Die Charaktere erfüllen irgendwo Klischees und haben trotzdem so viel Einzigartiges an sich, der Schreibstil wirkt im ersten Moment ein wenig plump, wird aber dann genau deswegen sehr sympathisch. Man kann sich hineinfühlen in Maik, dessen Gedanken und Erlebnisse unmissverständlich und klar wiedergegeben werden. 

Das Buch ist schonungslos geschrieben, glänzt aber genau dadurch. Es ist ein super Roman, den jeder gelesen haben muss. Ich würde hier sogar 10 Sterne verteilen. 


Bis bald, Viola



P.s.: Es tut mir echt leid, dass ich hier nichts gepostet habe! Mein Studium hat begonnen und es strömt so viel Neues auf mich ein, dass ich einfach keine Zeit für das Internet (was ja eigentlich auch irgendwie schön ist) und auch für meine Bücher hatte (nicht ganz so schön). Ich werde nichts versprechen, aber ich hab meinen Blog keineswegs vergessen!

Kommentare:

  1. Hey, das Buch haben wir mal in der Schule gelesen- verbunden mit Lesetagebüchern, Analyen und Charakterisierungen und deswegen habe ich keine schönen Erinnerungen daran :D Aber schön, dass es dir so gut gefallen hat :)
    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi :)
      :D Ja, das kenne ich :/ Mir hat nur eine einzige Schullektüre gefallen und das war Faust. Alle anderen wurden mir auch kaputt gemacht..
      Allerschönste Grüße :)

      Löschen
  2. Tschick ist ein tolles Buch. Gäbe hier in Greifswald auch als Bühnenvariante im Theater, die fast genau so viel Spass gemacht hat.

    Viel Erfolg beim Studium! Und nicht stressen lassen dabei. (Ich fühle mit dir, schreibe an der Masterarbeit)

    Schöne Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das finde ich auch :)
      Danke, dir auch viel viel Erfolg bei der Masterarbeit!
      Liebe Grüße :)

      Löschen